Röhrenverstärker Selbstbau


Direkt zum Seiteninhalt

Kundengalerie

Galerie

Röhrenverstärker Galerie unserer Kunden

Mittlerweile haben wir etliche Bauteile ausgeliefert und unsere Bauvorschläge, führten zu einigen selbstgebauten Geräten. Von einigen Kunden bekamen wir Fotos zur Verfügung gestellt, die wir gerne veröffentlichen. Sie zeigen was man aus unserem Material aufbauen kann. Herzlichen Dank dafür.

EL 12 Verstärker

Das ist der Einsteigerverstärker mit der EL 12 N. Schöner geht es nicht mehr. Die absolut saubere Ausführung mit der extra hergestellen, gravierten Deckplatte ist kaum noch zu toppen. Die beiden magischen Fächer hat der Kunde dazugebaut.


EL 12 Verstärker Ausschnitt

Hier kann man mit dem Objektiv auch ganz nah herangehen - man wird keine Schwachstellen finden.

EL 12 Verstärker bei Nacht

Jetzt braucht es nur noch einen exquisiten Rotwein die entsprechende Musik und die passende (Lebens)begleiterin dazu. Alles zusammen bekommen Sie nicht beim Elektronik-Discounter. So schön kann das Leben mit einem Röhrenverstärker als Unikat sein.

Über die klanglichen Qualitäten schreibt der Erbauer: Auch möchte ich einmal ganz deutlich zum Ausdruck bringen, dass die Bezeichnung „Einsteigerverstärker“ höchstens für den Aufbau anzuwenden ist und in keinster Weise die Klasse des fertig aufgebauten Verstärker wiedergibt.Ganz im Gegenteil: Der Verstärker liefert einen wunderbar klaren und schönen Sound. Wird der Lautstärke-Regler voll aufgedreht herrscht ohne Eingangssignal absolute Stille. Kein Rauschen, Knistern oder der gleichen, selbst wenn man das Ohr direkt an eine Box legt. Die erzielbare Lautstärke ist abhängig von der eingestellten Gegenkopplung, aber auf jedem Fall absolut ausreichend. Wenn ich Musik höre, ist bei mir der Lautstärke-Regler maximal halb aufgedreht. Und ich höre gerne gehobene Zimmerlautstärke. Bei voll aufgedrehtem Regler fliegen die Tassen aus dem Schrank."

Wir (meine Frau und ich) bedanken uns hier an dieser Stelle für die positive Kritik und die Chance dies Fotos hier einstellen zu dürfen. Unser Gruss geht nach Nordrhein-Westfalen.

Auch unser Bauvorschlag "Parafeed SE 84" wurde mehrfach aufgebaut. Von einem Kunden bekam ich diese Bilder, die auch auf der Internet - Seite des Kunden zu sehen sind. Dieser junge Mann hat übrigens noch mehr interessante Dinge auf seiner Webseite auf Lager. Ein Besuch bei www.bronken.de lohnt sich.Er hat die Schaltung durch einen Eingangswahlschalter ergänzt und einen zusätzlichen Tip auf zu bieten, der die Verdrahtung der Gegenkopplung betrifft.

Kleiner Parafeed auf Bronken.de
Parafeed Verstärker von der Seite

Hier jetzt das Gerät noch mal von der Seite. Die Trafohaube ist aus stranggezogenen Alu, mit entsprechenden Öffnungen sorgt es für gute Luftzirkulation - immer günstig bei Röhrenverstärkern.

Soundcheck "...er spielt meinen .....an die Wand und das Teil liegt weit im 4 stelligen Bereich....scheinbar kann man die Leistung von Röhren- und Transistorverstärkern nicht miteinander vergleichen.--Ohne Eingangssignal mal voll aufgedreht kein Rauschen auf den Boxen. Bei einen Transitorverstärker undenkbar, dieser reine satte und klare Klang."Dieses hier auch ein Zitat von einem Kunden, für ein Gerät dessen Bestandteile knapp 250 € kosten.

Mal was ungewöhnliches...
wie immer ist der Entwickler unseres Parafeed Verstärkers, Herr Iaconis, für eine Überraschung gut. Diese Console ist ganz im Stil amerikanischer "Über-Radios" gebaut.

Iaconis Console Skala
Iaconis Console Details
Iaconis Konsole Verstärkerteil

Herr Iaconis schrieb dazu..
Ich wollte schon immer eine große Konsole haben, so in der Art der großen amerikanischen Zenith Radios, mit schöner Dial und 12“ Lautsprecher. Ich habe die Kosten eines Imports berechnet, nur das war mir zu teuer, nicht nur weil eine Konsole in guten Zustand schon teuer genug war, sondern auch wegen Verpackung, Transport, Einführumsatzsteuer, etc.

Am Ende habe ich mich selbst gefragt: - warum nicht selbst meine eigene Konsole bauen?
Statt das Radio oder Tuner selbst zu bauen, habe ich mich entschieden ein schönes Zenith „Long-Distance Radio“ zu importieren, das noch in relativ guten Zustand war, und das ein schönes großes Dial hatte. Das Zenith Radio Modell C835 stammt aus dem Jahr 1960 und hat den Chassis Modell 8C01. Das Long Distance Radio von Zenith hat AM und FM mit AFC, und hervorragend Empfindlichkeit und Stabilität. Nach einer kleinen Restaurierung, wo Knöpfe quasi neu gemacht worden sind, und mit der Auswahl und Einsatz von einem neuen Lautsprecherstoff, war das Radio fertig.
Als Verstärkerendstufe habe ich entschieden die RL12T15 (Senderröhre) zu verwenden, die eine Graphitanode, mit Anodenleistung von 15 Watt hat. Um die Anodenleistung besser verwenden zu können, habe ich mich für eine Parafeed Architektur in A2 Betrieb entschieden. Als Driver für die RL12T15 habe ich eine 6BL7 mit der zweiten Triode als „cathode follower“ verwendet. Dadurch hat man genug niedrige Impedanz um den Gitter der RL12T15 in direkter Kopplung (über einen Gitterdrossel) positiv ohne Verzerrung zu fahren. Trotz relativ niedriger Impedanz der Gitterdrossel bei niedrigen Frequenzen, ist die Wiedergabe von Basstonen beeindruckend.
Als nächstes stand das Design der Konsole der Reihe nach. Zuerst habe ich die Konsole in der traditioneller amerikanischen Art geplant, mit dem Verstärkerzugriff nach Hinter. Dann habe ich mir gedacht, das wäre schade so schön einen Verstärker einfach „versteckt“ einzubauen. Deswegen, im Gegensatz zur traditionellen Art, habe ich mich entschieden, den Verstärker nach vorne einzubauen. Das Ergebnis ist was man in den Fotos sehen kann.

...und wieder ein Parafeed. Hier ist er zwar schon funktionsbereit, aber er soll noch eine Holzzarge bekommen. Das Gerät hat hier keine Ruhestrommessinstrumente, dafür jedoch ein Alps Poti das oben und nicht an der Seite montiert ist.

Hier ein Foto von dem Aufbau - die Kabel werden noch gekürzt. Entstanden ist der Verstärker mit unseren Bauteilen auf der Basis eines Gehäuses - das wir mitgeliefert haben.

DDPP Verstärker eines Kunden

Diesen Verstärker hier baute ein Kunde von uns. Der DDPP wurde hier um einen Vorverstärker und eine Klangregelung ergänzt. Zusätzlich hat er ein Motorpoti für den Lautstärkeregler, das ferngesteuert wird. Auch ein Phonovorverstärker nach unseren Bauvorschlag wurde vorgesehen.

DDPP Verdrahtung von unten

Normalerweise ist der DDPP nicht so kompliziert, aber zusammen mit dem Vorverstärker und dem ferngesteuerten Poti ist der Aufbau schon eine Herausforderung. Es sei an dieser Stelle verraten das ein Kenner und Könner dies gemacht hat. Unser Kunde ging in den 60er Jahren bei UHER in München in der Lehre. Er hat in aller Ruhe und mit viel Vorplanung und eigener Überlegung diesen Verstärker aufgebaut.

Und weil es grade so schön ist, noch ein Bild das ebenfalls echtes Kaminfeuer-Feeling vermittelt.



Dieser Verstärker wurde von einem Könner aus Österreich aufgebaut. Ehrlich so habe ich es noch nicht gesehen.

Parafeed mit Plexi und blauen LEDs

Eine so saubere und Geschmackvolle Adaption des Themas sieht man selten. Das Finish hält auch im Detail was es auf den ersten Blick verspricht.

Parafeed aus Österreich


Sogar die Haube wurde veredelt..

Parafeed umgedreht

Auch unterm Rock ein schönes Teil. Wir bedanken uns bei unseren Kunden aus Österreich.


Und noch einer. Hier wurden nur die elektronischen Bauteile benötigt. Ein anderer aber auch guter Stil und eine Variante des Themas "Parafeed" bzw. "Kleiner Röhrenverstärker mit EL 84".

SE 84 in Holzzarge

Röhrenverstärker Home | Bauteile | Schaltpläne | Röhrentechnisches | Tipps & Service | Galerie | Radiomuseum | Archiv | Werkstatt Inside | Kontakt Bestellung | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü